Cricket

 

Der Spaß voran!

Chricket Abteilungsleiter: Khawaja Khalid

Schiedsrichter-Obmann:   Khawaja Khalid

Cricket-Jugendleiterin:      M. Bilal

Lockdown 2021



Während des Covid-19-Lockdowns ist unser Clubhaus geschlossen

 

Wir richten uns den aktuellen Eindämmungsverordnungen des Senats der Hansestadt Hamburg

Es ist erforderlich, dass Ihr oder eure Trainer Einzelne Spieler oder Trainingsgruppen anmeldet und buchen.

Hiergleich zum Training > 


Stand:   19.05.2021

sce-cricket-team-03.jpg

Hast Du Fragen?

+49173-5138160

sce-cricket2.png
cricket-player-batsman-silhouette-shadow
sce-cricket.png
logo.png
display.png

 

Was ist Cricket?

Cricket gehört zu den Ballsportarten, genauer gesagt zu den Schlagballspielen. Zwei Mannschaften treten in einer Kombination aus Schlagen, Fangen und Laufen gegeneinander an. Eine der beiden Mannschaften ist das „Batting“- Team. Es hat das Schlagrecht und die Möglichkeit, Punkte (Runs) zu erzielen. Ein Punkt (Run) wird dadurch erzielt, dass ein Schlagmann eine Linie auf der gegenüberliegenden Seite des Pitches (ein 20,12m langes Feld) erreicht. Die andere Mannschaft steht währenddessen mit ihren Spielern verteilt im Spielfeld und versucht dieses zu verhindern. Es besteht dabei die Möglichkeit, durch weitere Läufe oder das Schlagen des Balles über die Feldbegrenzung, mehrere Runs zu erzielen.


Im Zentrum des Geschehens steht das Duell zwischen dem Werfer und dem Schlagmann, wodurch einzelnen Spielern in dieser Mannschaftssportart eine besondere Aufmerksamkeit entgegengebracht wird.

Es gibt zahlreiche Varianten des Cricketsportes innerhalb des Deutschen Cricket Bundes e.V., die sich grob in zwei Bereiche unterteilen lassen:

1. Leistungssport
2. Breitensport

In den Bereich Leistungssport fallen in Deutschland alle Vereine, die in der Regional- und Bundesliga aufeinandertreffen und dabei über 20 Over (T20) oder 50 Over (ODI) spielen. Darüber hinaus wurde die Super Series eingeführt, bei der Auswahlmannschaften aus allen Landes-/Regionalverbänden des DCB aufeinandertreffen.


In den Bereich Breitensport fallen Tapeball- und Tennisballcricket, sowie Beach-Cricket. Diese Cricket-Varianten werden bevorzugt von Schulen und Universitäten, aber auch von Vereinen im Anfänger- und Jugendbereich genutzt und bieten einen kostengünstigen und einfachen Einstieg in den Cricketsport.

Leitbild

Unser Sport verdankt seinen einzigartigen Charakter zu großen Teilen der Tatsache, dass er nicht nur nach bestimmten Regeln gespielt werden, sondern auch den Idealen des Cricketsports folgen sollte. Jede Aktion, die als Missachtung dieser Ideale zu betrachten ist, stellt eine Verletzung gegen den Sport selbst dar. Die Hauptverantwortung für die Einhaltung des Fair Play liegt bei den Kapitänen.Jedes Team wählt rechtzeitig auf demokratischen Weg einen Kapitän. Dieser ist dann zu jedem Zeitpunkt dafür verantwortlich, dass das Spiel sowohl in Übereinstimmung mit den Idealen des Cricketsports als auch nach den Regeln durchgeführt wird.

Die Ideale des Cricketsports basieren dabei auf dem RESPEKT gegenüber

  • dem Gegner

  • dem eigenen Kapitän und der eigenen Mannschaft

  • der Rolle der Schiedsrichter

  • dem Spiel und seinen traditionellen Werten

 

Es verstößt gegen die Ideale des Cricketsports:

  • die Entscheidungen eines Schiedsrichters durch Wort, Tat oder Gesten zu kritisieren

  • einen Gegner oder Schiedsrichter zu beleidigen

  • sich an Betrug oder unlauteren Praktiken zu beteiligen

Den Regeln zufolge haben die Schiedsrichter die alleinige Entscheidungsgewalt darüber, was als fair und unfair zu betrachten ist. Die Schiedsrichter können jederzeit einschreiten. Es liegt in der Verantwortung der Kapitäne, wann immer gefordert die nötigen Maßnahmen zu ergreifen. Die Kapitäne und Schiedsrichter bestimmen im Spielablauf gemeinsam den Umgangston. Von jedem Spieler wird erwartet, dass er dazu in hohem Maße beiträgt.

Textquelle: ww.cricket.de