Prävention sexualisierter Gewalt

praevention-header.jpg

   

Seit der bundesweiten Diskussion um sexuellen Missbrauch in Institutionen setzt sich der Sport verstärkt mit dieser Thematik auseinander. Die Verabschiedung der Erklärung „Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport – Vorbeugen und Aufklären, Hinsehen und Handeln!“ bildete auf der DOSB-Mitgliederversammlung im Dezember 2010 den Auftakt.

 

DOSB-Erklärung zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport

 

Seit Dezember 2011 haben Zündfunke e.V., der Verein zur Prävention und Intervention zu sexuellem Missbrauch an Kindern und Frauen und die Hamburger Sportjugend einen Kooperationsvertrag abgeschlossen, um sich gemeinsam nachhaltig für den Schutz vor sexueller Gewalt stark zu machen.

Ein regelmäßiges Fortbildungsangebot soll dazu beitragen, alle verfügbaren und angemessenen Mittel aufzuzeigen, damit sexualisierte Gewalt im Rahmen der sportlichen Kinder- und Jugendarbeit verhindert wird.

 

Auf folgenden Seitenlinks finden sich Infos über die Umsetzung des Kinderschutz im Hamburger Sport, Handlungsempfehlungen und unsere Fortbildungsangebote zum Thema.

 

Wir haben im Verein eine vom DOSB / HSJ ausgebildete PSG-Ansprechpartnerin , Jasmin Berschneider, die zu jederzeit für unsere Mitglieder. Trainer*innen, Funktionäre und Eltern immer ein neutrales Ohr offen hat.

Bei Fragen oder Beratungsbedarf stehen Jasmin gerne zur Verfügung.

 

 

 

PSG-Ansprechpartnerin

 

Jasmin Berschneider  

WhatsApp: 0176.43 60 57 18

PSG-Ansprechpartner

 

Ümit Kalkan 

WhatsApp: 0176.67280792

Jasmin_Berschneider.jpg
umit-passbild-082.jpg

   

Kooperationspartner Hamburger Sportjugend HSJ

Themen zur PSG beim HSJ:

Maßnahmen des Kinderschutzes

-  Fortbildungen

-  Infomaterial

-  Rechtliche Grundlagen

-  Hamburg gegen Rechts

Quellen: Text & Bilder @hamburger Sportjugend

hsj-logo.png