Über Uns - Unsere Mission

Ümit Kalkan 1974 - 7. Dan

Unsere Story.

Im Jahre 1991 gründete Ümit Kalkan (7. Dan) die Taekwondo-Abteilung, das zunächst ehemaligen Jugendförderverein St. Georg, der die Räumlichkeiten von damaligen Haus der Jugend St. Georg nutzte. Heute heißt die selbe Einrichtung IFZ (Integration und Familienzentrum) Schorsch.

Jedoch bereits 1982 hatte Ümit sein Interesse für Taekwondo entdeckt. Sein Trainer war Nihat Sarikaya, der seine Taekwondo-Wurzeln bei Großmeister Park gefunden hat. 

Meister Nihat hatte bis1991 die Taekwondo-Gruppe als Schwesterverein geführt und über die Sportschule Tangun Hamburg laufen lassen. Diese gute und erfolgreiche Zusammenarbeit hielt bis 1991 an.

Meister Ümit übernahm 1991 die Taekwondo-Gruppe und trainierte als Jugendförderverein St. Georg.

1996 ist der Vereinsname ist auf Grund eines Strukturierungswechsels auf "UK-Sportive Hamburg 1991" geändert worden. In Kooperation mit anderen Vereinen in und um Hamburg, trainierte er nicht nur bundesweit sondern auch international, wo er selbst bis heute als Head-Trainer seine Können an seine Schüler weiterreicht.

Bis heute durchwanderte Uk-Sportive jahrzentelang mit seinem Taekwondo-Angebot in mehreren Hamburger Vereinen:

  • seit 1991 andauernd im Schorsch St. Georg Hamburg-Zentrum

  • 1996-2000 KIZ 3001 Altona

  • 2000-2006 Jugenclub Eimsbüttel

  • 1995-2003 TSV Gudow e.V.

  • 1997-2008 Sportcenter Bonsai e.V. Billstedt/Sonnenland

  • 2006-2013 Jugendclub Billstedt

  • 2009-2015 Dima Sport e.V. - Universum Boxstall in Logbrügge/Bergedorf

  • seit 2013 andauernd als Kampfsportsabteilung im SC Europa von 1992 e.V. 

UK-Sportive ist seit seiner Gründung in Verbänden wie Hamburger Landesverband, DeutschenTaekwondo-Union DTU, Box-, Thai-Kickboxverbänden wie ISKA, WKA, WAKO und Amateurboxverband Hamburg.

Als aktiver Leistungssportler und Team-Captain startet er seit 1998 bis 2018 für die TR-Nationalmannschaft und diente anschließend als 1. Nationaltrainer  im Taekwondo und Kickboxen.

Seine größten Erfolge sind 7 WM, 1 Worldcup und mehrerer 3 EM-Titel, sowohl im Kampf als auch in Choreografie (Poomsae und Freestyle).

 

Durch die Disziplin und Philosophie des Kampfsportes konnte er seine Leistung bis heute halten und möchte es an andere weitervermitteln. Durch Halt am Kampfsportes konnte er die Kraft erbringen und neben dem Training auch noch Architektur studieren. Vor seinem Studium hat er seine Ausbildungen als Technischer Zeichner für Bau-, Metall- und Schaltzeichnen (heute Produktdesigner) mit Erfolg abschließen können.

Heute führt er neben seinem SKS-Projekt (Schul-Kampf-Sport) und dem UK-SPORTIVE auch seine Werbeagentur und Onlinedruckerei und ist auch hier Ausbilder. Aus den Gruppen, die er trainiert bildete er Trainer aus, die nicht nur Interesse für den Kampfsport mitbringen, sondern auch pädagogische Höchstleistung erbringen müssen.

 

„Das Training fängt schon in der Umkleidekabine an.“

Derzeit trainieren wir ca. 300 im Verband eingetragen Sportler, davon 30 Prozent weiblich. Mitglieder lernen in mehreren Gruppen (Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene im Alter zwischen 3 und 72 Jahre) die Kampfkunst.

Uk-Sportive steht für Sport im familiären Klima und viel Liebe und Verantwortung gegen jedem seiner Mitglieder.

 

Seine Schwerpunkte finden sich im Leistungsbereich des Olympischen Taekwondo uns ist regelmäßig auf nationalen und internationalen Turnieren stets auf der Jagt nach Rankingpunkten. Es sind bis heute viele Athleten mit großen Erfolgen im Wettkampfbetrieb. Es sind Erfolge von WM--Medaillen bis Weltrekorde und einige TV-Auftritte in namenhaften Fernseh-Formaten.

Ümit ist heute noch großer Begeisterung und Ehrgeiz unermüdet im Trainingsbetrieb. Auch seine Ehefrau Sylwia Kalkan 2. Dan und ihre gemeinsamen Kinder Selin 3. Poom (4-fache Weltmeisterin), Ümit Junior 2. Poom und Sinan 5. Kup sind voll im Sport- und Wettkampfbetrieb wichtige Bestandteile der Uk-Sportive-Familie und deren Erfolg.

UK-Sportive gehört zu den Top-Vereinen in Deutschland und verspricht weiterhin viele Erfolge in seiner Mission.